Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/bluehummingbird

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ewig verschlingendes, ewig wiederkäuendes Ungeheuer

Es ist Abend.

Draußen beginnt der eisige Frost die Gräser zu überziehen, schläfert sie ein, bis sie am nächsten Morgen wieder erwachen können.

Auch ich sitze hier. Umhüllt von einem kalten Mantel, der mich ruhigstellt.

Der morgige Tag wird nicht schlimm sein. Er wird sein wie einer unter vielen. Das weiß ich.

Doch der Frost, der mich erstarren lässt, nimmt mir die Kraft, ihn besonders zu machen. Ob gut oder schlecht. Ich kann ihn nicht verändern. Ich kann mich nicht verändern. Und schon gar nicht die Menschen um mich.

Die Tage sind alle gleich. Monoton. Ich verspüre Bedrängung. Denn unter dieser Eisschicht, die die Welt meine Haut bedecken lässt, mir die Luft zum Atmen nimmt, brodelt die Verwirrung meiner Zustände.

"Und so taumle ich beängstigt. Himmel und Erde und ihre webenden Kräfte um mich her: ich sehe nichts als ein ewig verschlingendes, ewig wiederkäuendes Ungeheuer" - Die Leiden des jungen Werthers

19.12.12 21:42


Erster Flug

Die Flügel sind gespannt und der Kolibri ist bereit, in die große weite Welt zu fliegen

19.12.12 20:00





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung